Die Marke BERGER

 

100 Jahre Julius Berger GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik

Unsere Werte auf dem Weg zu 100 Jahren Erfolg …

Hinter der Marke BERGER stehen Menschen mit Ideen und Leidenschaft für hochwertiges Werkzeug.

Im engen Austausch mit Profianwendern entwickeln wir innovative Produkte, die im Arbeitsalltag jederzeit überzeugen. BERGER garantiert Technik, die Maßstäbe setzt in Ergonomie, Schneidkraft und Langlebigkeit.

Das Fachwissen von vier BERGER Generationen wird seit 1919 in Deutschland und im Ausland geschätzt. Mit dieser Expertise haben wir uns ebenfalls als Erstausrüster für namhafte Großunternehmen etabliert. Seit einigen Jahren fertigt das Wuppertaler Unternehmen verstärkt unter der Eigenmarke BERGER hochqualitative Schneidwerkzeuge – mehr als 90 Prozent davon im eigenen Betrieb: Made in Cronenberg.

Qualität als Konzept

Qualität istfest in der Firmenphilosophie verankert und ist Antrieb, besser zu sein, als der Wettbewerb. Zahlreiche Testsieger (Selbst ist der Mann, Landidee, TestBild …) zeigen, wie hoch der Anspruch von BERGER bei der Entwicklung und Produktion von Werkzeugen ist. Dies dokumentieren Profi Siegel, wie das KWF-Zeichen vom (Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V.).

Innovationen bei unseren Schneidwerkzeugen und Ideen, die die Zukunftsfähigkeit des Firma stärken, kommen in der Regel direkt aus unserem Familienunternehmen. Aber auch der erfolgreiche Austausch mit Praktikern und die intensive Zusammenarbeit mit der Bergischen Universität in Wuppertal tragen dazu bei.

Wie hoch unser Anspruch bei der Entwicklung und Produktion unserer Werkzeuge ist, zeigt sich u.a. in vielen nützlichen Produktdetails. So lassen sich Verschleißteile stets leicht auswechseln. BERGER gewährt die Verfügbarkeit aller Ersatzteile für 10 Jahre.

>> Durchdachter <<

Technik, die Maßstäbe setzt in Ergonomie, Schneidkraft und Langlebigkeit

Professionelles Schneidwerkzeug

Zum breiten Sortiment gehören zum einen Handscheren, Astscheren, Heckenscheren und auch Buchsbaum- oder Rasenkantenscheren. Zum anderen bietet BERGER auch Sägen und das raffinierte Teleskopstangen-Klicksystem ArboRapid an. BERGER steht für top Qualität und Langlebigkeit seiner Produkte.

Seit Jahren werden Spitzenplätze bei Tests erreicht. Zahlreiche Testsieger zeigen, wie hoch unser Anspruch bei der Entwicklung und Produktion unserer Werkzeuge ist. Das spiegelt sich nicht nur in der Materialwahl wider. Auch die vielen nützlichen Produktdetails sprechen hier für sich. So lassen sich Verschleißteile stets leicht auswechseln.

Eine umfangreiche Ersatzteilversorgung ist auch noch nach Jahren bei BERGER selbstverständlich.

Es sind jedoch nicht nur die Top Produkte im professionellen Garten- und Landschaftsbau, mit Teleskopstangen und allen Schneidgeräten, die der Galabauer benötigt. In der aktuellen Endanwender-Umfrage von TestBild belegte BERGER den 1. Platz in der Kategorie Langlebigkeit bei Hand-, Ast- und Heckenscheren sowie Sägen. Die Auszeichnung zur Top Marke Garten 2019 spiegelt auch die Beliebtheit der Marke BERGER bei Gartenliebhabern wider.

BERGER – Tradition seit 1919

Das Familienunternehmen BERGER hat seit 1919 seinen Stammsitz in Wuppertal-Cronenberg. Der Standort nahe der Klingenstadt Solingen ist für seine anspruchsvolle Schmiedetechnik bekannt.

Mit dem Eintrag ins Handelsregister startete die traditionsreiche Firmengeschichte: Der Kaufmann Julius Berger Senior gründet am 10.03.1919 eine Werkzeug-Großhandlung in Wuppertal-Cronenberg. Mitte der 20er Jahre steigt der ältere Sohn Julius Berger Junior ins Unternehmen ein. Um 1930 wird erstmals die Fertigung von Gartenschneidwerkzeugen aufgenommen. Die Produkte werden selbst entwickelt und auf Maschinen, die BERGER konstruiert hat, bearbeitet.

Der nächste Generationswechsel steht 1972 an. Arno Berger, seit 1953 im Unternehmen, übernimmt die Firmenleitung. In den Folgejahren wird konsequent in die Ausweitung des Sortiments, Produktionsanlagen und hochwertige Fertigungsverfahren investiert.

2005 übernehmen Ina und Julian Berger die Firmenleitung.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Neben dem „Made in Germany“ und der eigenen Produktentwicklung haben Nachhaltigkeit und Umweltschutz einen hohen Stellenwert. Der Werkzeughersteller war bereits in den 80er Jahren einer der ersten lokalen Lizenznehmer des Dualen Systems „Grüner Punkt“.

2014 tat man einen konsequenten Schritt, die Zukunft des Standortes in Cronenberg zu sichern. BERGER wurde in der neunten Runde des Projektes Ökoprofit ausgezeichnet. Dabei stand die Anschaffung einer 120 KWp (Kilowatt peak) starken Photovoltaik Anlage im Fokus, die dem Stromverbrauch von ca. 40 privaten Haushalten entspricht. Über 70% der Stromproduktion aus den 460 Modulen fließen direkt in den Strombedarf der Fertigung. Durch diese unternehmerische Entscheidung kann BERGER langfristig und umweltschonend am Standort Wuppertal Cronenberg produzieren. Ergänzend dazu wurde im vergangen Jahr in eine effizientere Kompressoranlage zur Nutzung der Heizungswärme investiert. Ein Wärmeaustauscher transportiert dabei die Prozesswärme des Kompressors in die Heizung des Betriebes. Auch damit leistet man einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz.

Nachwuchsförderung

Nachwuchsförderung ist eine andere Art von nachhaltigem Handeln und hat eine lange Tradition im Unternehmen: Aktuell arbeiten rund 50 Mitarbeiter im Unternehmen, darunter werden ein Azubi im kaufmännischen Bereich und vier Azubis im gewerblichen Bereich ausgebildet.

Zertifizierter Betrieb
BERGER ist Mitglied im FWI
Qualitätssiegel